News

22.10.2020

Schweiz - Bald ein Mini-Lockdown?

Eine baldige Rückkehr in den Fernunterricht ist ein immer wahrscheinlicheres Szenario für die Mittelschulen. Die Schweizer Gymnasiallehrer*innen sind gut beraten, wenn sie dies mitbedenken in ihrer Planung. Der Bundesrat kündigte gestern Mittwoch weitgehende Massnahmen ab nächster Woche an, wenn die Fallzahlen weiter so steigen wie jetzt. Die Hochschulen sind schon jetzt …

Schweiz - Bald ein Mini-Lockdown?


Eine baldige Rückkehr in den Fernunterricht ist ein immer wahrscheinlicheres Szenario für die Mittelschulen. Die Schweizer Gymnasiallehrer*innen sind gut beraten, wenn sie dies mitbedenken in ihrer Planung. Der Bundesrat kündigte gestern Mittwoch weitgehende Massnahmen ab nächster Woche an, wenn die Fallzahlen weiter so steigen wie jetzt. Die Hochschulen sind schon jetzt teilweise am Schliessen bzw. am Wechseln auf Fernunterricht. In der Lombardei und in Teilen Frankreichs gilt ab heute Donnerstag wieder eine Ausgangssperre. Immer mehr Länder und Gebiete verhängen derzeit verschiedene Formen von Lockdowns, die meist auch die Schulen betreffen.


Berset: “Nächsten Mittwoch einschneidende Massnahmen möglich”. srf. 21.10.2020

 

 

 


22.10.2020

Frankreich - Solidarität mit Samuel Paty

Die Ermordung des französischen Geschichtslehrers Samuel Paty bleibt nicht folgenlos. Es gibt zahlreiche Zeichen von Solidarität, auch aus der Schweiz. Der Verein Schweizer GeschichtslehrerInnen ist erschüttert. Er drückt in einer Stellungnahme sein Mitgefühl für die Hinterbliebenen und seine Unterstützung für den Lehrer aus. Derweil sind in Frankreich …

Frankreich - Solidarität mit Samuel Paty


Die Ermordung des französischen Geschichtslehrers Samuel Paty bleibt nicht folgenlos. Es gibt zahlreiche Zeichen von Solidarität, auch aus der Schweiz. Der Verein Schweizer GeschichtslehrerInnen ist erschüttert. Er drückt in einer Stellungnahme sein Mitgefühl für die Hinterbliebenen und seine Unterstützung für den Lehrer aus. Derweil sind in Frankreich zahlreiche Festnahmen und Untersuchungen im Gange.

Chichizola, Jean: Assassinat de Samuel Paty : sept personnes mises en examen. Le Figraro. 20.10.2020


20.10.2020

Danke, Jugend!

Der Bildungsticker empfiehlt Daniel Gernys Kommentar in der NZZ vom 19. Oktober: “Die Jugend bezahlt in der Corona-Krise den höchsten Preis - und doch muss sie sich den Spass am Leben vorwerfen lassen”. Endlich ein Text, der die Solidarität und Leistung der Jugendlichen würdigt - obwohl sie durch die aktuelle Krise am meisten betroffen sind. Bravo, Herr Gerny, und …

Danke, Jugend!


Der Bildungsticker empfiehlt Daniel Gernys Kommentar in der NZZ vom 19. Oktober: “Die Jugend bezahlt in der Corona-Krise den höchsten Preis - und doch muss sie sich den Spass am Leben vorwerfen lassen”. Endlich ein Text, der die Solidarität und Leistung der Jugendlichen würdigt - obwohl sie durch die aktuelle Krise am meisten betroffen sind. Bravo, Herr Gerny, und danke, Jugendliche!


17.10.2020

Frankreich – Geschichtslehrer enthauptet

Ein Geschichtslehrer ist am Freitag, 16. Oktober, in der Nähe von Paris enthauptet worden. Die Antiterrorismus-Einheiten töteten den Täter bei der Festnahme. Es handelt sich um einen terroristischen Akt. Der Lehrer hatte im Unterricht die Redefreiheit thematisiert im Zusammenhang mit den Mohamed-Karikaturen. Untersuchungen laufen. Präsident Macron begab sich an den Ort des …

Frankreich – Geschichtslehrer enthauptet


Ein Geschichtslehrer ist am Freitag, 16. Oktober, in der Nähe von Paris enthauptet worden. Die Antiterrorismus-Einheiten töteten den Täter bei der Festnahme. Es handelt sich um einen terroristischen Akt. Der Lehrer hatte im Unterricht die Redefreiheit thematisiert im Zusammenhang mit den Mohamed-Karikaturen. Untersuchungen laufen. Präsident Macron begab sich an den Ort des Geschehens. Das Syndicat National des Enseignants de Second degré SNES hat zu einer Gedenkminute am Samstag aufgerufen. Unter #JeSuisProf (in Anlehnung an #JeSuisCharlie) drücken zahlreiche Lehrpersonen ihre Solidarität und ihr Beileid aus.
 
Un homme décapité dans les Yvelines, le parquet antiterroriste chargé de l’enquête. Le Monde. 16.10.2020


17.10.2020

Genf – Proteste gegen Sparpläne

Das Staatspersonal in Genf, darunter neben Pflegenden und Beamten die Lehrpersonen, demonstriert gegen Pläne der Regierung, ihren Lohn während vier Jahren um ein Prozent zu kürzen und Lohnanstiege auszusetzen. Die Genfer Regierung rechnet wegen der Coronakrise mit einem Defizit von 1.5 Milliarden in diesem und im nächsten Jahr. Sie erwartet vom Staatspersonal Solidarität …

Genf – Proteste gegen Sparpläne


Das Staatspersonal in Genf, darunter neben Pflegenden und Beamten die Lehrpersonen, demonstriert gegen Pläne der Regierung, ihren Lohn während vier Jahren um ein Prozent zu kürzen und Lohnanstiege auszusetzen. Die Genfer Regierung rechnet wegen der Coronakrise mit einem Defizit von 1.5 Milliarden in diesem und im nächsten Jahr. Sie erwartet vom Staatspersonal Solidarität mit der Angestellten in der Privatwirtschaft, die teilweise Lohneinbussen wegen Kurzarbeit oder gar Entlassungen hinnehmen müssen. Die Personalverbände wollen von Notsparmassnahmen nichts wissen. Ihr Argument: Sie hätten während der Krise viel zusätzliche Arbeit geleistet, die zwar verdankt, doch nicht speziell entlöhnt worden sei. Die Erfolgsaussichten der Sparpläne sind gering. In Genf sind die Personalverbände sehr stark, entsprechend frustriert zeigt sich die bürgerliche Minderheit.
 
Echo der Zeit. srf. 16.10.2020


16.10.2020

Präsenzunterricht trotz steigender Fallzahlen

Seit einigen Tagen steigen die Zahlen der Angesteckten stark. Die Covid-19-Taskforce, welche den Bund berät, überlegt sich eine teilweise Rückkehr zum Fernunterricht. Der Bundesrat appelliert, die bestehenden Schutzmassnahmen umzusetzen. Schulleiter*innen warnen vor einem verstärkten Lehrermangel, weil nach den Herbstferien vermehrt Lehrer*innen krankheitsbedingt fehlen …

Präsenzunterricht trotz steigender Fallzahlen


Seit einigen Tagen steigen die Zahlen der Angesteckten stark. Die Covid-19-Taskforce, welche den Bund berät, überlegt sich eine teilweise Rückkehr zum Fernunterricht. Der Bundesrat appelliert, die bestehenden Schutzmassnahmen umzusetzen. Schulleiter*innen warnen vor einem verstärkten Lehrermangel, weil nach den Herbstferien vermehrt Lehrer*innen krankheitsbedingt fehlen werden. Die Universität Zürich verschärft die Maskenpflicht. Insgesamt versucht man derzeit, einen neuen Lockdown bzw. eine Rückkehr zum Fernunterricht mit strengen Schutzmassnahmen zu vermeiden.
 
Taskforce: «Privatanlässe sollte man disziplinierter angehen». Srf. 15.10.2020